Gartenfassade

Kindertageseinrichtung Bautzen

 

Städtebau & Freiraum

 

Das polygonale Grundstück im nördlichen Stadtbereich von Bautzen gelegen hat eine langgestreckte Grundform. Der südliche Teil des Grundstücks weist einen „parkartigen“ Charakter auf. Das nördliche Areal ist tendenziell land¬schaftlich eher offen. Die Topografie hat eine „dünenartige“ Ausprägung. Diese Eigenschaften werden beibehalten und im positiven Sinn weiterentwickelt.

 

Das zweigeschossige Gebäude ist auf orthogonalem Grundriss entwickelt. Es besitzt die Abmessung von 18.9 m x 69.8 m. Das Gebäude ist nicht unterkellert. Das Haus hat eine Gesamthöhe (OK Attika) von ca. 7 Metern über dem Gelände.

 

Die Grundform des Gebäudes setzt sich aus zwei langgestrecken Rechtecken zusammen. Der Baukörper hat eine eindeutige Geometrie. Zwei Gebäudeeinschnitte im Erdgeschoss bieten gedeckte und witterungsgeschützte Zu¬gangssituationen. Im Süden wird das Gebäude über einen gestalteten Entréeplatz von den Kindern des Kindergar¬tens erschlossen. Im Westen hat das Ge¬bäude einen unmittelbaren Zugang vom Schulgelände für die Kinder des Horts.

 

Südlich des Baukörpers befindet sich der gestaltete Entrèeplatz, welcher auch die geforderten PKW- Stellplätze und den Stand¬ort für ein Müllhaus anbietet. Hier erfolgt auch die Essensanlieferung.

 

Auf der Ostseite des Gebäudes sind die Aufenthaltsräume der Kinder untergebracht. Die Fassaden in diesem Bereich sind gross¬flächig aufgeglast und bieten einen unmittelbaren Zugang zum Freiraum.

Die Aussenspielflächen der Einrichtung befinden sich östlich des Gebäudes. Durch die Einordnung der 3 Aussenge¬räteräume entsteht eine Zonierung des Freiraumes. Der unmittelbar an das Gebäude anschliessende Bereich erhält eine intensivere Gestal¬tung des Freiraumes (Spielgeräte, Sandspieflächen, Pflanzbeete, Sonnensegel etc.). Der grosse Grundstücksanteil östlich und nördlich dieser Zone wir tendenziell naturbelassen als „Wildnis“ mit Rückzugsräumen und „Abenteuerräumen“ für die Kinder ausgebildet.

Das Gebäude selbst ist so weit als möglich an die westliche Grundstücksgrenze geschoben, um die Freiraumfläche zu maximie¬ren.

Die erhaltenswerte Vegetation (Baumbestand) bleibt so weit wie möglich erhalten.

Die Flachdachfläche des Gebäudes erhält eine extensive Dachbegrünung.

 

 

 

Gebäudeorganisation

 

Der langgestreckte Baukörper ist in zwei Funktionseinheiten unterteilt. Im südlichen Teil des Gebäudes – erschlossen über einen grosszügigen gedeckten Eingangsbereich mit angelager¬tem Kinderwa¬genraum und Fahrradstellplätzen – befindet sind die Kindertageseinrichtung.

 

Im nördlichen Teil des Gebäudes – erschlossen von Westen über einen gedeckten Eingangsbereich und in unmittel¬barer Nähe zum benachbarten Schulgebäude – befindet sich der Hort.

 

Im Erdgeschoss ist zwischen dem Hort und dem Krippenbereich ist der grosse Mehrzweckraum untergebracht dieser hat Zugäng¬lichkeiten von beiden Funktionsbereichen und einen direkten Zugang zum angrenzenden Aussenraum und überdies auch zum Foyer des Horts (er kann ggf. auch von der Schule mitgenutzt werden).

 

Im Erdgeschoss befinden sich sowohl im Kindergarten (Krippenbereich) als auch im Hort (Räume für die 1. Klasse) die Räume für die kleinen Kinder.

Im Obergeschoss sind der Kindergarten und die weiteren Horträume eingeordnet.

 

Die Grundrisse haben einen „streifigen“ Aufbau. Auf der Gebäudeostseite, der Morgensonne und dem Freiraum zugewand, befin¬den sich die Aufenthaltsräume (Gruppenräume) der Kinder. Diese Räume haben generell bodenste¬hende Fenstertüren als Schie¬betüren und einen direkten Zugang zum angrenzenden Aussenraum. In der Kernzone des Gebäudes befinden sich die Sanitär,- & Garderobenräume mit direkter Zuordnung zu den Gruppenräumen. Weiterhin befindet sich im Kernbereich der Spielflur welchen zusammen mit den Garderobenausbuchtungen Bewe¬gungsfläche im Inneren des Hauses anbietet.

 

Auf der Gebäudewestseite befindet sich die Vertikalerschliessungen des Hauses und die dienenden Raumbereiche des Gebäudes (Küche, Verwaltungsbereich, Unterrichtsräume etc.)

 

 

 

 

Lageplan

 

Grundriss Erdgeschoss

 

Grundriss Obergeschoss

 

Ansichten

 

Schnitte

 

Schnitte

 

Isometrie

 

Modell